Breadcrumbs

 

Geriatrie/Altersheilkunde

Der Fokus der Ergotherapie richtet sich hier auf die ganzheitliche Behandlung des älteren Menschen.
Patienten dieser Altersgruppe leiden häufig aufgrund von Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität) unter komplexen Beeinträchtigungen ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit.
Aus diesem Grund bestimmen hier die akuten und chronischen Krankheitsbilder die ergotherapeutischen Maßnahmen.
Altersbedingte physiologische Funktionseinschränkungen stören das gesundheitliche Gleichgewicht. Jede zusätzliche Störung oder Erkrankung ist für den Betroffenen eine erhebliche physische, psychische und soziale Belastung.

Die Einbeziehung und Beratung der Angehörigen und/oder des Pflegepersonals ist oft unerlässlich.

Folgende geriatrische Erscheinungsbilder werden ergotherapeutisch behandelt:

  • Neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose (MS), Morbus Parkinson, Schlaganfall
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Rheumatische und degenerative Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Demenzielle Erkrankungen wie Morbus Alzheimer
  • Altersdepressionen, Psychosen und Neurosen

Behandlungsziele

Das Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist es, ein Maximum an Lebensqualität zu sichern und eine größtmögliche Selbstständigkeit in allen Bereichen der persönlichen und häuslichen Lebensführung zu erreichen oder zu erhalten.

Behandlungsmaßnahmen

  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlung
  • Motorisch-funktionelle Behandlung
  • Hirnleistungstraining
  • Psychisch-funktionelle Behandlung


Ergänzende Behandlungsmaßnahmen sind:

  • Thermische Anwendung (Hitze oder Kälte)
  • Hilfsmittelversorgung
  • Angehörigenberatung
  • Erstellen eines Haus- bzw. Heimprogramms

 

 

subfooter_ modules

Weitere Links:

Galerie   ||  Stellenangebote  ||  Kontakt  ||  Impressum